Peter Klonowski

freischaffender bildender Künstler

“Künstler haben durch das Medium der Malerei ein Archiv menschlicher Existenz angelegt, welches die Jahrhunderte hindurch Beweise des Lebens , seiner Atmosphären und seiner Wirklichkeit manifestiert.”

“Abseits aller gesprochenen Sprachen bleiben diese Werke allen Menschen verstehbar und über die Zeiten hinweg zugänglich.”

“Auf die gleiche Weise entsteht so Kunst als menschlicher Seinsausdruck immer wieder neu”

Schaut euch in Ruhe um…

dann wird es eine Reise zu neuen Möglichkeiten Kunst und Raum zu entdecken !
… und vielleicht die eigene Lebenswirklichkeit reichhaltiger und sinnvoller zu gestalten .

 

Viel Spaß dabei !

 

Eure kreative Kreatur
der Künstler Peter Klonowski,
welcher sich stets unter einem Hut befindet – falls ihr ihn sucht !

Ich besuche die Malschule von Peter Klonowski schon seit 2008!

Durch die professionelle Unterstützung des Künstlers konnte ich mein malerisches Können sehr perfektionieren. Es wurden mir neue Wege der Kreativität offengelegt und ich konnte dadurch meinen inneren Ausgleich finden.
Nach wie vor bin ich von all dem, was ich dort erfuhr, sehr begeistert!
Chiara

&

Ich denke noch oft an die Abende bei Dir im Atelier.
 
Ich sehe jetzt die Bäume mit anderen Augen und möchte am liebsten den Pinsel nehmen und weitermalen. 
Es war jedenfalls eine schöne Erfahrung.
Rita

“Über das Sein und das Malen”

Peter Klonowski

freischaffender bildender Künstler

Arbeiten

Meine Tätigkeitsfelder

Gemälde

der umfassendste eigenschöpferische Teil meines Werkes sind die Gemälde. Aus der eigenen Fantasie neue Bilder zu erschaffen ist wohl das, was einen Künstler tatsächlich auszeichnet.Um so etwas zu schaffen braucht man Ideen, eine Vision, den inneren Antrieb und das handwerkliche Können. Und das entstandene sollte besonders sein und sich von all dem, was es schon gibt, unterscheiden. Nur so ist diese Einzigartigkeit zu beweisen, die ein Kunstwerk braucht um als solches zu gelten. Letztlich entsteht der Künstler selbst durch das Werk, welches er erschafft!

Malschule

Es gibt hier eigentlich keine Kurse im traditionellen Sinne sondern ein jeder/eine jede malt was immer er/sie möchte! Meine Aufgabe als lehrender Maler sehe ich vor allem darin sie so zu begleiten, daß das Werk auch gelingt. Das bedeutet, daß ich nur begleitend eingreife und Tips und Tricks verrate um die Professionalität des Malenden zu fördern und zu unterstützen.

Illusionsmalerei

Das eigene Zuhause oder den öffentlichen Raum mit malerischen Mitteln zu gestalten ist immer wieder eine Herausforderung . Es braucht Mut, Ideen und handwerkliches Können um angemessen im Zusammenspiel mit aktueller Architektur auf die jeweiligen Räume und ihre Gestaltungsmöglichkeiten zu reagieren.

Kunsthandwerk

Manche Dinge in der Traditionspflege heimatlicher Kultur haben mit Handwerk zu tu tun. Da ist es, gut wenn altes Wissen und alte Techniken nicht nur theoretisch sondern auch in der praktischen Anwendung überleben. Dazu gehört z. B.  das Anfertigen von Jagd-  und Schützenscheiben. Auch die Bemalung von Hausfassaden mit sog. Lüftlmalerei wäre solch ein Arbeitsfeld. Und da gibt es noch so manches mehr ...

Restaurierungen

Eine besondere Herausforderung ist das Renovieren und Restaurieren alter Bemalungen in Kirchen oder an historischen Gebäuden. Auch erneuerte Flächen in seinem Erscheinungsbild dem alten Charakter der angrenzenden Flächen anzupassen sind immer wieder interessante reizvolle Aufgaben, die ich im Verbund mit Malerfirmen bzw. Restauratoren durchgeführt habe und immer wieder durchführe. Dazu gehören genauso die Bemalung an Feuerwehrgebäuden oder Heiligenbilder an Hauswänden.

Referent

In den letzten Jahren wurde meine Tätigkeit als Referent und anleitender Künstler bei Kreativprojekten an Schulen immer intensiver. Kenntnisse und Erfahrungen an kommende Generationen weiterzugeben liegt mir durchaus am Herzen. Daher arbeite ich immer wieder mit unterschiedlichen Altersgruppen an ganz verschiedenen Schulen am Thema Kreativität. Diese Kreativität zu einer persönlichen Erfahrung zu machen ist dabei durchaus eines meiner Anliegen. Auch in der Berufsorientierung bei Jugendlichen sollte dieses Fach eine betontere Rolle spielen und mehr Wertschätzung erfahren. 

Philosophie

Wenn man selbst als Künstler arbeitet, sollte man sich dessen Bewußt sein, daß man ein Baustein der Kultur ist. Um das Ganze in einen Kontext der eigenen Zeit und Wirklichkeit zu setzen und gleichzeitig für das Verstehen zu sorgen, macht es Sinn eigene Gedanken und den geistigen Hintergrund zu beschreiben. Es geht dabei darum Ziele zu formulieren, um die innewohnende Erzählung klar zu machen, um Sinnfindung und um Selbsterkenntnis. Ich tue und tat dies immer wieder. So entstand ein Text mit dem Titel: "über das Malen und das Sein"